Inland

Wir setzen uns für einen gleichberechtigten Dialog zwischen Nord und Süd ein.

Wir reflektieren unseren Bezug zum Weltgeschehen - angefangen bei unserem Alltag, bis hin zu Zukunftswünschen. Wir wollen durch Stärkung eines nachhaltigen Lebensstils einen Beitrag leisten zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft.

Dies tun wir auf verschiedenen Ebenen:

Globales Lernen

Wir arbeiten z.B. mit Vor- und GrundschülerInnen zum globalen Lernen.

Globales Lernen

Fortbildungen

Wir bieten Fortbildungen für Lehrkräfte, ErzieherInnen und MultiplikatorInnen an und unterstützen Globales Lernen in der Schulentwicklung.

Fortbildungen

Anti Bias

Anti Bias - Kurse für PädagogInnen sowie Kinder und Jugendliche können individuell oder im Jahreszyklus gebucht werden bei Annette Kübler.

Kaffeeparcours

Wir führen den Kaffeeparcours als Aktion zum fairen Handel für Groß und Klein in Schule und Kiez durch. Bei Interesse bel Annette Kübler melden.

Kaffeeparcours

benbi

Wir haben uns seit 2006 öfter beim entwicklungspolitischen Bildungsprogramm (benbi) für Berliner SchülerInnen beteiligt. In 2017 beteiligten wir uns zum Thema 'Kolonialismus'. Bei Interesse können sich jedes Jahr Schulklassen der Grund- und Oberschule bei KATE melden.

benbi

Nachhaltigkeit lernen

Die Lernmappe "Die Welt in unserer Schule. Globales Lernen im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Grundschule - aus der Praxis für die Praxis" von Gisela Führing und Annette Kübler wurde 2010 herausgegeben. Die Autorinnen haben 43 erprobte Unterrichtseinheiten zu den Themen "Identität und Vielfalt", "Produkte unseres Alltag", "Unser Weltbild", "(un-)gerechte Welt", "Wasser weltweit" und "Nachhaltiger Lebensstil" zusammengestellt. Die Lernmappe ist in der 2. Auflage rasch vergriffen gewesen und inzwischen auch die alles beinhaltende CD. Wer aber an den Texten interessiert ist, kann sich melden bei: gisela.fuehring@gmx.net.

Nachhaltigkeit lernen

Schulpartnerschaften

Wir unterstützen Schulpartnerschaften zwischen deutschen und afrikanischen Schulen. "Lernen durch Begegnung auf gleicher Augenhöhe" steht im Mittelpunkt. Engagement in Solidarität, also konkretes Handeln, entsteht aus der Nähe zu den Partnern. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.

Schulpartnerschaften