Kamerun

In Kamerun gab es von 2012 - 2018 'weltwärts'-Freiwillige von ASET e.V. im "Mulan Bilingual Academic Institute" in Kumba (Südwest-Provinz Kameruns). Durch die politischen Spannungen zwischen dem anglophonen und frankophonen Teil Kameruns wurden aber von Seiten der Bundesregierung alle Freiwilligenprojekte im anglophonen Teil geschlossen.

2017 hat sich ASET e.V. aber entschlossen, mit der in Kumba sitzenden Nichtregierungs-Organisation "Living Green Cameroon" zu kooperieren. Ziel der Zusammenarbeit ist es, medizinische sowie menschenrechtliche Artikel zu schreiben und diese im "The Cameroon Report" (der billigsten Zeitung des Landes) als Werbung zu veröffentlichen. Unsere Hoffnung ist es, dass wir mit diesen Artikeln eine weite Gruppe von Menschen über Probleme aufklären können. Uns ist es wichtig, dass wir dabei auch praktische Tipps geben, um diese Probleme zu bekämpfen oder zu behandeln und dass es Ansprechpartner gibt, die kontaktiert werden können. Dadurch wird zivilgesellschaftliches Engagement gefördert.